Ein Baby stellt das Leben seiner Eltern in vielen Fällen auf den Kopf. Das soll ja auch so sein, finde ich. Denn gerade das macht doch den besonderen Zauber aus, den ein neugeborenes Kind mit auf diese Welt bringt.

Doch was, wenn ein “ganz normales Baby” die Eltern binnen kürzester Zeit an den Rand der Verzweiflung, Überforderung und ans Ende ihrer Kräfte bringt? Wie kommt es, dass sich solche Situationen immer mehr häufen? Welche Faktoren beeinflussen junge Eltern so sehr, dass sie sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse gänzlich aufgeben? Ist es wirklich das Baby, das die Eltern in diese Richtung treibt? Oder sind es vielleicht doch die vielen Stimmen um uns herum, die scheinbar immer alles besser wissen? Welche Rolle spielen die Medien, die uns jeden Tag ein neues Benchmark präsentieren, an dem wir die erfolgreiche Entwicklung unseres Babys messen sollen? Welche Rolle spielt die “Mütter-Mafia” bei ihren vergleichenden Wettkampfgesprächen im Babykurs, auf dem Spielplatz oder an der Kitagarderobe? Woher kommt der Druck, dass mit Baby alles perfekt laufen und ich meinem Kind immer alles sofort recht machen muss, damit es bloß nicht schreit? Heißt Elternsein, dass ich all meine Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle mit der Geburt des Kindes auf unbestimmte Zeit abtrete?

Mit diesen Themen bin ich in meinen Mama-Coachings sehr häufig konfrontiert und kam dazu mit meiner sehr geschätzten Coach-Kollegin und Hebamme Dorte Ingensiep-Noack ins Gespräch. Wir stellten fest, dass sie sich in ihrer Arbeit als Hebamme und Coach mit den gleichen Fragen auseinandersetzt. So war ziemlich schnell die Idee geboren, dass wir hier eine konkrete Hilfestellung für Eltern entwickeln und anbieten möchten.

So haben wir an einem arbeitsreichen und kreativen Montag in einem Co-Working-Space in Köln ein dreitägiges Kursprogramm für euch entwickelt. Den Titel fürsorglICH – achtsam und entspannt Eltern sein fanden wir sehr treffend für das, was uns beiden so sehr am Herzen liegt: Die Fürsorge für euer Baby UND für euch selbst!

Wir möchten werdenden Eltern Zugang zu ihrem Bauchgefühl ermöglichen, sie darin bestärken, dass alles in ihnen liegt, was sie zum Leben mit Baby und Kind benötigen. Wir möchten den Blick nach innen fokussieren, so dass Medien und alle, die sonst so vieles besser wissen, an Gewicht und Einfluss verlieren. Wir möchten euch dafür sensibilisieren, wie wichtig es ist, dass ihr eure eigenen Bedürfnisse als Mutter, Vater und als Paar nicht dauerhaft komplett zurück stellt. Wir möchten euch ermutigen, euren Weg zu finden und zu gehen und euch alltagstaugliches Handwerkszeug für einen entspannten Start ins Leben mit Baby an die Hand geben.

Unsere fürsorglICH Workshop-Premiere findet am 16.6.2019, 22.6.2019 und 23.6.2019 in Köln statt. Alle Informationen zum Programm, zur Anmeldung sowie unseren Flyer zum Download findet ihr hier. Wenn ihr Fragen habt, sprecht uns jederzeit gerne an.

Wir freuen uns auf euch! Anmeldung ist per eMail oder telefonisch möglich.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.